Home » Schlangenlinien by Minette Walters
Schlangenlinien Minette Walters

Schlangenlinien

Minette Walters

Published
ISBN : 9783442453771
Paperback
415 pages
Enter the sum

 About the Book 

Es ist das Jahr 1978, und eine alleinstehende schwarze Frau, die im Ort allgemein als die verrückte Annie bekannt ist, liegt sterbend am Straßenrand. Als der Fall vom Gericht schließlich als Tod durch Unfall zu den Akten gelegt wird, atmen dieMoreEs ist das Jahr 1978, und eine alleinstehende schwarze Frau, die im Ort allgemein als die verrückte Annie bekannt ist, liegt sterbend am Straßenrand. Als der Fall vom Gericht schließlich als Tod durch Unfall zu den Akten gelegt wird, atmen die Bewohner der Graham Road, in der Annie lebte, kollektiv auf. Für sie war Annie Butts nichts als eine abstoßende, vulgäre Alkoholikerin. Nur Mrs. Ranelagh, eine junge Lehrerin, weigert sich, das Urteil des Gerichts zu akzeptieren. Sie ist überzeugt, dass Annie ermordet wurde, und kehrt 20 Jahre später mit genug Beweisen aus dem Ausland zurück, um den Fall wieder aufrollen zu lassen. Obwohl die Geschichte von Mrs. Ranelagh selbst erzählt wird, geben die eingebrachten urkundlichen Beweise, die sie über die Jahre angehäuft hatte -- darunter Fotografien, Briefe und E-Mails -- dem Leser die Gelegenheit, die Beteiligten und die Ereignisse selbst einzuschätzen. Motivation ist für Autorin Minette Walters eine endlose Quelle der Faszination, und das Vorhandensein mehrerer psychiatrischer Gutachten von Mrs. Ranelagh sorgt dafür, dass die eigentlichen Gründe hinter ihrem Engagement unklar bleiben.Schlangenlinien ist ein meisterhaftes Werk, das sich tiefgehend mit dem Innenleben einer isolierten, verletzten Frau auseinandersetzt und ein bemerkenswertes psychologisches Verständnis beweist. Mit ihrem unübertroffenen Talent für Personenbeschreibungen zeigt Walters, wie schnell wir uns vom äußeren Erscheinungsbild einer Person beeinflussen lassen und als dessen wahre Natur akzeptieren. Walters ist ein düsterer und beklemmender Roman gelungen -- eine fesselnde Lektüre, die ihre Position als eine der fähigsten Krimiautorinnen Großbritanniens bekräftigt. --Sarah Crawford